Kopfzeile

Inhalt

Ersatzwahl eines Mitglieds sowie des Präsidiums des Bezirksgerichts Dietikon für den Rest der Amtsdauer 2020-2026

19. Juli 2021

Für den Rest der Amtsdauer 2020-2026 sind folgende Ersatzwahlen vorzunehmen:


- ein vollamtliches Mitglied des Bezirksgerichts Dietikon (Beschäftigungsgrad 100%),
- ein Präsident oder eine Präsidentin des Bezirksgerichts Dietikon.

Sofern eine Urnenwahl durchgeführt werden muss, findet der erste Wahlgang am Sonntag, 28. November 2021, statt.

Die Durchführung dieser Ersatzwahl erfolgt nach den Vorschriften des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und der Verordnung über die politischen Rechte (VPR).

Wahlvorschläge müssen von mindestens 15 Stimmberechtigten mit politischem Wohnsitz im Bezirk Dietikon unterzeichnet sein und sind bis spätestens am Mittwoch, 25. August 2021, dem Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, einzureichen. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner von Wahlvorschlägen geben Namen, Vornamen, Geburtsdatum sowie Adresse an und fügen ihre Unterschrift hinzu. Für jede vorgeschlagene Person sind Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Heimatort, Beruf und Adresse
anzugeben. Hinzugefügt werden können der Rufname und die Parteizugehörigkeit. Wahlvorschläge können mit einer kurzen Bezeichnung versehen werden. Ein Wahlvorschlag ist nur gültig, wenn die vorgeschlagene Person die Voraussetzung von § 8 Abs. 2 des Gesetzes über die Gerichts und Behördenorganisation im Zivil- und Strafprozess (GOG) erfüllt Quristisches Studium gem. Art. 7 Abs. 1 tit. a BGFA). Ein Wahlvorschlag für das Präsidium ist nur gültig, wenn die vorgeschlagene Person bereits vollamtliches Mitglied des Bezirksgerichts Dietikon ist oder gleichzeitig als vollamtliches Mitglied des Bezirksgerichts Dietikon vorgeschlagen wird.