Kopfzeile

Inhalt

Erneuerungswahl der Friedensrichterin / des Friedensrichters für die Amtsdauer - 2021 bis 2027, Orientierung über die definitiven Wahlvorschläge

7. Januar 2021
Mit Beschluss vom 13. Oktober 2020 hat der Gemeinderat die Erneuerungswahl der Friedensrichterin bzw. des Friedensrichters für die Amtsdauer 2021 bis 2027 auf den
7. März 2021 angesetzt.
Gestützt auf die Wahlausschreibung vom 22. Oktober 2020 sind zwei gültige Wahlvorschläge eingereicht worden. Diese Wahlvorschläge blieben innerhalb der siebentägigen Nachfrist unverändert.
 
Definitiv zur Wahl vorgeschlagen sind:
  • Daeniker Christian, geboren 3. Oktober 1960, von Zürich ZH, Treuhänder, wohnhaft Ringstr. 12, 8903 Birmensdorf (FDP);
  • Missfelder Martin, geboren 19. November 1970, von Zürich ZH, Eidg. dipl. Verkaufsleiter und privater Beistand KESB, wohnhaft Nassackerstr. 14, 8903 Birmensdorf (CVP).
Für die Erneuerungswahl vom 7. März 2021 wird ein leerer Wahlzettel abgegeben.
Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Dietikon, Bahnhofplatz 10, 8953 Dietikon, erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c i.V.m. § 19b Abs. 2 lit. c sowie § 21a und § 22 Abs. 1 des Verwaltungsrechtspflegegesetzes, VRG). Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen.
In Stimmrechtssachen werden Verfahrenskosten nur erhoben, wenn das Rechtsmittel offensichtlich aussichtslos ist.
 
Gemeinderat Aesch