Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch ZH



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
  • Gemeinde Aesch ZH
  • Dorfstrasse 3
  • 8904 Aesch ZH
  • Mo, Mi, Do
  • 8 – 11:30/14 – 16
  • Dienstag
  • 8 – 11:30/14 – 18:30
  • Freitag
  • 7 – 13:30
  • Polizei 044 739 16 60
  • Ärztefon 044 421 21 21
  • Spital 044 733 11 11
  • Tierrettung 044 211 22 22
  • Werkdienst 044 777 73 83
  • Instakom 044 396 70 20
  • (Hotline Cablecom)

Unser Türmlihaus

Das Türmlihaus hat viele Geschichten zu erzählen. Hier eine kleine Chronik zum Türmli-Haus:

1709 Bau des ersten Schul- und Gemeindehauses am heutigen Standort des Türmli
1809 Abbruch Schul- und Gemeindehaus und Neubau des heute noch bestehenden Türmli-Hauses; diente als Schulhaus bis 1838
1900 Einzug Schuhmacherwerkstatt
1926 Aussen- und Innenrenovation, neuer Anbau nordseits für den Leichenwagen, Einbau neue Turmuhr
1929 Einrichtung Spezereiladen im Erdgeschoss
1956 Übernahme des Ladengeschäfts durch den landwirtschaftlichen Kreisverein Aesch
1966 Aufgabe des Ladengeschäfts im Türmli
1966/67 Restaurierung des Türmli mit folgenden Änderungen:
- Freilegung des Fachwerks und Eckquader des Erdgeschosses
- Rekonstruktion Klebdächli an der Südfassade
- neuer "rustikaler Verputz", dunkle Behandlung des Fachwerks
- Entfernung Kassettenverschalung der Untersichten an den Traufseiten
- Durchbruch Fussgängerpassage
- Zumauern der Ladentüre auf Fenstergrösse
- Freilegung der zugedeckten Rokokozifferblätter
- Einbezug des untergeordneten Pultdachanbaus durch gleiche Behandlung der Fassaden
- neue Fenster im Pultdachanbau
- im Gebäudeinnern: Einrichtung der Gemeindeverwaltung
1981 - Elektrifizierung der Türmli-Uhr
1987 - Die Gemeindeverwaltung zieht ins Gemeindehaus an der Dorfstrasse 3
1988 - Einrichtung der Gemeindebibliothek
1992 - Einbau einer Ölheizung als Ersatz der Holzheizung
1994/95 - Aussenrenovation des Türmli; wesentliche Änderung ist der rötliche Anstrich des Fachwerks
- im Gebäudeinnern: Vergrösserung der Bibliothek


 

Zurück zur Albenübersicht