Willkommen auf der Website der Gemeinde Aesch ZH



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Gemeinde Aesch ZH
  • Dorfstrasse 3
  • 8904 Aesch ZH
  • Mo, Mi, Do
  • 8 – 11:30/14 – 16
  • Dienstag
  • 8 – 11:30/14 – 18:30
  • Freitag
  • 7 – 13:30
  • Polizei 044 739 16 60
  • Ärztefon 044 421 21 21
  • Spital 044 733 11 11
  • Tierrettung 044 211 22 22
  • Werkdienst 044 777 73 83
  • Instakom 044 396 70 20
  • (Hotline Cablecom)

Aufhebung Feuerverbot Gemeinde Aesch ZH

Export-Assistent-1 Kopie

Ausgangslage

Mit Entscheid vom 27. Juli 2018 wurde auf dem gesamten Gemeindegebiet von Aesch ZH aufgrund der anhaltenden Trockenheit ein teilweises Feuerverbot und ein allgemeines Feuerwerksverbot ausgesprochen. Da es kürzlich auf dem Gemeindegebiet zu mehreren Niederschlägen gekommen ist und die Temperatur jetzt tiefer ist als Ende Juli 2018, wurde die Lage neu beurteilt.

 

Erwägungen

Aufgrund der momentanen sowie der voraussichtlichen Wetterlage und Temperaturen wird das Feuer- und Feuerwerksverbot auf dem Gemeindegebiet Aesch mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

 

Das Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe (Sicherheitsabstand von 200m), das von der Baudirektion des Kantons Zürich in Kraft gesetzt wurde, bleibt weiterhin bestehen. Über die Aufhebung dieses Verbots entscheidet die kantonale Baudirektion; sie wird die Bevölkerung zum gegeben Zeitpunkt informieren.

 

Der Gemeinderat Aesch b e s c h l i e s s t :

 

  1. Gestützt auf § 18 der kantonalen Verordnung über den vorbeugenden Brandschutz wird auf dem Gemeindegebiet von Aesch ZH gemäss den obigen Erwägungen das Feuer- und Feuerwerksverbot mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

     

  2. Im Sinne der Erwägungen bleibt das Feuerverbot in Wäldern und Waldesnähe (Sicherheitsabstand von 200 m) bis zum Widerruf der Baudirektion des Kantons Zürich weiterhin bestehen.

     

  3. Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen, von der Mitteilung an gerechnet, beim Baurekursgericht des Kantons Zürich, Selnaustrasse 32, 8001 Zürich, schriftlich Rekurs erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Entscheid ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

     

  4. Einem allfälligen Rekurs wird die aufschiebende Wirkung entzogen.

 

Aesch, 27. August 2018

G E M E I N D E R A T A E S C H

sig. Johann Jahn             sig. Suzana Sturzenegger

Präsident                        Schreiberin

 

Die Baudirektion des Kantons Zürich verfügt:

Das Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe ist ab Dienstag, 4. Sept. 2018, aufgehoben.



Datum der Neuigkeit 27. Aug. 2018
Druck Version  PDF